Kostenlose Mastercard und Visacard im Vergleich
Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Kreditkarten-Gebühren

Es gibt etliche Leute, die zwar eine Kreditkarte besitzen, aber mit dieser keine Zahlungen tätigen. Der Grund für ihr Verhalten ist, dass sie davon ausgehen, dass Kreditkartenzahlungen mit entsprechenden Kosten bzw. Gebühren verbunden sind. Deshalb machen sie von Ihrer Kreditkarte nur dann Gebrauch, wenn keine alternative Zahlungsmöglichkeit besteht.

Allerdings ist die Annahme, dass beim Bezahlen mit der Kreditkarte immer Gebühren anfallen, völlig falsch. Als Endverbraucher sollte man sich der Tatsache bewusst sein, dass man mit einer Kreditkarte innerhalb Deutschlands und der EU stets kostenlos bargeldlos bezahlen kann. Entsprechendes sehen Sie auch in unseren Vergleichen kostenloser Kreditkarten immer unter dem Punkt „Entgelt für bargeldlosen Auslandseinsatz in % des Umsatzes“:




Zwar ist es in der Tat so, dass jede Kreditkartenzahlung mit Kosten verbunden ist, doch diese haben die Geschäfte bzw. die Zahlungsempfänger zu übernehmen. Es ist dabei völlig egal, ob die Kreditkarte im Internet oder in Ladengeschäften als Zahlungsmittel eingesetzt wird: Für den Kunden fallen innerhalb der EU keine Gebühren an. Zwar können in Abhängigkeit vom jeweiligen Kreditkartenanbieter bestimmte Kosten berechnet werden, doch diese stehen nicht mit Zahlungsvorgängen in Verbindung. Welche Kosten das im Einzelnen sein können, wir im übernächsten Abschritt genauer beschrieben.

Sollte man eine Kreditkarte besitzen, mit der man Bonuspunkte sammeln kann, dann ist es sogar ratsam, so oft wie möglich mit der Karte zu bezahlen. Wenn man beispielsweise an der Tankstelle oder im Restaurant stets mit seiner Credit Card bezahlt, so können sich ganz schön viele Bonuspunkte ansammeln, die man später in wertvolle Prämien umtauschen kann. Eine Übersicht empfehlenswerter Kreditkarten mit solchen Bonusprogrammen finden Sie auf der folgenden Seite: Kreditkarten mit Bonusprogramm

Es wurde ja bereits angeschnitten, dass die Kreditkartenunternehmen durchaus Gebühren berechnen, die der Kartenbesitzer zu entrichten hat. Dabei kann es sich um die folgenden Gebühren handeln:

  • Gebühren für Geldabhebungen am Automaten
  • Grundgebühren oder Jahresgebühren für die Kartenbereitstellung
  • Zinsen

Ob und in welcher Höhe diese Gebühren berechnet werden, hängt immer von der jeweiligen Kreditkartengesellschaft oder der Bank ab. So gibt es zum Beispiel Banken, die kostenlose Geldabhebungen mit der Kreditkarte ermöglichen. Beispiele dafür sind die DKB Kreditkarte oder die Comdirect Kreditkarte. Des Weiteren gibt es auch etliche Kreditkarten, die ohne Jahresgebühr zu haben sind. Einen Vergleich ausgewählter kostenfreier Karten finden Sie im Übrigen hier: Kreditkarten kostenlos. Was die Zinsen betrifft, so kommt es auf den jeweiligen Kartentyp an. Bei den meisten Kreditkarten erfolgt eine zeitnahe Verrechnung mit dem Girokonto, so dass ebenfalls keine Zinsen anfallen.

Einzig beim Einsatz im EU-Ausland fallen regelmäßig Gebühren für den bargeldlosen Einsatz einer Kreditkarte an. Hier gibt es aber auch keine Angebote, die den weltweit kostenlosen Einsatz ermöglichen. Beim Vergleich entsprechender Produkte sollte der Verbraucher daher einfach darauf achten, dass diese Gebühren so niedrig wie möglich sind.

Kreditkarten-Vergleich - Die besten Kreditkarten hier vergleichen >>>