Kostenlose Mastercard und Visacard im Vergleich
Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Kreditkarten im Auslandseinsatz

Einer der Verwendungszwecke, für welchen Kreditkarten am häufigsten eingesetzt werden, ist das bargeldlose Bezahlen von Waren und Dienstleistungen, welche im Ausland erworben wurden. Und genau hier gibt es sowohl bei der Auswahl der geeigneten Kreditkarte als auch schlussendlich bei deren Einsatz einige wichtige Punkte zu beachten.

Gebühren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr innerhalb der EU

Innerhalb der EU fallen in aller Regel keinerlei Gebühren für den Kreditkarteneinsatz an. Wer also plant, seine Kreditkarte ausschließlich innerhalb der EU einzusetzen, für den erleichtert diese Tatsache die Auswahl ungemein, da er das Merkmal der Höhe der Auslandseinsatzgebühren unserer auf www.kostenlose-kreditkarten.de vorgestellten Kreditkarten getrost ignorieren kann.




Gebühren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr außerhalb der EU

Außerhalb der EU sieht die Sache anders aus. Hier wird in der Regel beim bargeldlosen Zahlungsverkehr eine prozentuale Gebühr vom getätigten Kreditkartenumsatz erhoben.
Gebühren für Barabhebungen im Ausland. In diesem Fall kommt den dabei berechneten Gebühren bei der Auswahl der geeigneten Kreditkarte eine gesteigerte Bedeutung zu, da diese - wie etwa in unserem Vergleich zu kostenlosen Visa Kreditkarten auf www.kostenlose-kreditkarten.de/kostenlose-visacard.html oder kostenlosen Mastercard Kreditkarten auf www.kostenlose-kreditkarten.de/kostenlose-mastercard.html ersichtlich - von 0 bis 1,75 Prozent des Kartenumsatzes variieren können. Schon bei einem Kreditkartenumsatz von nur 2.000 Euro im Jahr wären das Unterschiede von bis zu 35 Euro, bei denen es sich schon zu vergleichen lohnt.

Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland

Noch größer sind die Unterschiede, wenn es um die Abhebung von Bargeld im Ausland geht. Zwischen 0 Euro, also dem kostenlosen Abheben von Bargeld weltweit, und 4 Prozent Gebühren ist hier alles drin. Schon bei einem jährlichen Bargeldbezug von nur 500 Euro etwa im Rahmen eines Urlaubes beträgt der Gebührenunterschied bis zu 20 Euro.
Umrechnungsgebühren bei Fremdwährungen
Einen weiteren Stolperstein beim Auslandseinsatz einer Kreditkarte stellen die Gebühren für die Umrechnung einer Fremdwährung in Euro dar. Zwar gilt hier immer ein Referenzkurs, der etwa auf http://www.eurofx.de eingesehen werden kann, jedoch fallen hier je nach Kreditkartenunternehmen Gebühren zwischen 1 und 4,85 Prozent an, welche den Auslandseinkauf teurer als geplant machen können.

Fazit:

Bei geschickter Wahl der Kreditkarte lässt sich sowohl beim bargeldlosen Zahlungsverkehr als auch beim Bezug von Bargeld im Ausland einiges an Gebühren sparen. So beträgt der maximale Unterschied zwischen den auf unseren Seiten vorgestellten Kreditkarten bei 2.000 Euro Jahresumsatz außerhalb der EU sowie Bargeldabhebungen im Ausland von 1.000 Euro im Jahr schon bis zu 75 Euro. Ein Grund mehr, Angebote ausführlich zu vergleichen.
Zu den Angeboten, welche wir unter diesen Gesichtspunkten besonders empfehlen können, zählen die Advanzia Bank Mastercard Gold oder etwa die Barclaycard New Double Kreditkarte.

Kreditkarten-Vergleich - Die besten Kreditkarten hier vergleichen >>>