Kostenlose Mastercard und Visacard im Vergleich
Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Kreditkarten für Arbeitslose

Die Bedeutung der Kreditkarte als Zahlungsmittel hat in den vergangenen Jahren sehr stark zugenommen. Vor allem im Internet spielt sie als Zahlungsmittel eine wichtige Rolle. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen über die Beantragung einer Kreditkarte nachdenken.

Allerdings werden Kreditkarten - wie in unserem Ratgeber „Wer kann eine Kreditkarte beantragen“ - nur bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen vergeben. Vor allem Arbeitslose stellten sich deshalb sehr häufig die Frage, ob aufgrund des fehlenden Einkommens überhaupt die Möglichkeit besteht, eine Kreditkarte zu erhalten.




Die Antwort auf diese Frage wird nur die wenigsten Menschen begeistern. Es ist nämlich in der Tat so, dass Arbeitslose keine richtige Kreditkarte beantragen können. Um sicher zu sein, dass die Kartenbesitzer die Kreditkartenrechnung bezahlen können, vergeben die Kreditkartenanbieter ihre Karten nur dann, wenn vom Antragsteller ein regelmäßiges Einkommen nachgewiesen wird, welches oberhalb der Pfändungsfreigrenze von derzeit 989,99 Euro pro Monat liegt.

Allerdings gibt es eine Alternative, nämlich die so genannte Prepaid Kreditkarte. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Art von Kreditkarte, die auf Guthabenbasis funktioniert. Sofern das entsprechende Kreditkartenkonto aufgeladen wurde bzw. das Guthaben ausreichend hoch ist, kann die Karte als Zahlungsmittel verwendet werden. Da die Prepaid Kreditkarte keine Kreditfunktion hat, sehen die Banken und Kreditkartengesellschaft bei der Vergabe über die Bonitätskriterien bzw. über die Einkommenssituation hinweg.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine ganz besondere Prepaid Kreditkarte ohne Schufa vorstellen. Die LBB Visa Prepaid Kreditkarte. Sie bietet Ihnen alles, was Sie heute von einer Kreditkarte verlangen können. Dabei kostet sie nur sagenhafte 39,- Euro im Jahr.

Bestellen Sie Ihre schufafreie LBB Visa Prepaid Kreditkarte noch heute!

LBB Visa Prepaid - Hier informieren und beantragen >>>

Unseren ausführlichen Vergleich günstiger Prepaid Kreditkarten ohne Schufa finden Sie hier: 

Sollte man arbeitslos sein und eine Kreditkarte benötigen, stellt diese Form der Kreditkarte die einfachste und beste Lösung dar. Anstatt lange Gespräche mit einer Bank oder Kreditkartengesellschaft zu führen, können auch Arbeitslose eine solche Kreditkarte ganz einfach online beantragen. Auf diese Weise lässt sich viel Zeit einsparen und zugleich erhält man eine Kreditkarte, die man für den Zahlungsverkehr nutzen kann - wenn auch nur im Rahmen des auf dem Kartenkonto befindlichen Guthabens.

Zwar sind Kreditkarten auf Guthabenbasis in Deutschland noch nicht ganz so verbreitet wie normale Kreditkarten mit Kreditfunktion, aber sie befinden sich auf jeden Fall auf dem Vormarsch. Denn zunehmend mehr Banken treffen die Entscheidung, Kreditkarten für Arbeitslose einzuführen. Allerdings handelt es sich dabei in den seltensten Fällen um regionale Banken – die meisten Karten dieser Art werden von Direktbanken vergeben.

Kreditkarten-Vergleich - Die besten Kreditkarten hier vergleichen >>>