Kostenlose Mastercard und Visacard im Vergleich
Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

EC-Karte verloren - was nun?

Die EC-Karte gehört inzwischen zum Alltag. Die meisten Menschen führen sie mit sich und nicht wenige nutzen ihre Karte auch zum Bezahlen. Doch der Schreck ist groß, stellt sich plötzlich heraus, dass diese nicht mehr im Portmonee steckt. Der Puls steigt und gleich wird klar: die Karte muss sofort gesperrt werden.

Karte sperren

Sofort nach Bemerken des Verlustes sollte die EC-Karte gesperrt werden, damit dem Kartenbesitzer kein finanzieller Schaden entsteht. Vom Zeitpunkt der Verlustmeldung an, trägt der Kunde des jeweiligen Kreditinstitutes kein Haftungsrisiko mehr, deshalb sollte dieser so schnell wie möglich erfolgen. Zum einen haben die Banken eine eigene Sperrdienst-Servicenummer, es gibt aber auch einen zentralen Sperrenannahmedienst unter der Telefonnummer +49 (0)1805 021021 (0,14 EUR/Minute aus dem dt. Festnetz). Schreiben Sie nach dem Telefonat den Zeitpunkt der Sperre und den Namen des Gespräch­partners am Telefon mit, um beweisen zu können, dass diese wirklich passiert ist.




Wenn der Dieb die PIN kennt

Sie haben Probleme sich Ihre PIN zu merken? Vermeiden Sie bitte stets sich diese zu notieren und mit der Karte bei sich zu führen. Auch das Verschlüsseln der PIN im Handy in Form einer angeblichen Handynummer ist eine verbreitete Angewohnheit, die auch den Dieben bekannt ist. Sollte der Dieb ihre PIN aufgrund ihrer Notizen oder Gedankenstützen herausbekommen und Geld abheben, bleiben Sie auf dem Schaden sitzen. Das Frankfurter Oberlandesgericht hat am 30. Januar 2008 (Aktenzeichen: 23 U 38/05) entschieden, dass die Bank nicht haftet, wenn ein EC-Karten-Dieb mit der PIN Geld abhebt. Die Richter gehen aufgrund eines Gutachtens davon aus, dass es Dieben und Betrüger unmöglich ist, nur anhand der Karte die dazugehörige PIN zu rekonstruieren. Somit liegt bei jedem Geldabheben mit PIN das Risiko beim Kunden.

Was kann trotz Sperrung passieren?

Beim Einkauf mit einer EC-Karte wird leider nicht immer die Eingabe der Geheimzahl verlangt, in vielen Geschäften entfällt sogar die Prüfung, ob eine Sperrung der Karte vorliegt. Das liegt daran, dass die sicherste Kartenzahlungsvariante für die Geschäfte gleichzeitig auch die teuerste Option darstellt. Daher verzichten viele Geschäfte auf die Sicherheit und nutzen die kostenlose Möglichkeit des Elektronischen Lastschriftverfahrens (ELV) bzw. mit dem Lastschrifteinzug. Hierbei wird nur die EC-Karte und eine Unterschrift benötigt. Der Dieb kann also mit einer einfachen Unterschrift in zahlreichen Geschäften nach Herzenslust einkaufen. Obwohl der Einzelhandel in diesem Falle die Haftung trägt und eine Geldrückforderung des Geschädigten absolut rechtens ist, bedeutet dieser Betrug viel Arbeit für den Geschädigten. Dieser muss seine Konten genau kontrollieren, die Händler kontaktieren und um sein Recht kämpfen.

Wie kann ich mich schützen?

Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz vor EC-Karten-Betrug, aber die Möglichkeit das Risiko zu minimieren: (1) Die PIN darf nie zusammen mit der Karte aufbewahrt werden, auch nicht in verschlüsselter Form oder im Handy als Telefonnummer getarnt. (2) Vertrauen Sie niemanden Ihre PIN an (3) Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge, um widerrechtliche Abbuchungen rechtzeitig erkennen und reklamieren zu können. (4) Achten Sie bei Abbuchungen am Geldautomaten darauf, dass niemand Einsicht hat, wenn Sie Ihre PIN eingeben. Halten Sie am besten beim Eingeben der PIN die zweite Hand zum Schutz über die Tastatur. (5) Speichern Sie sich die Sperrdienst-Servicenummer in Ihrem Handy ab, um so schnell wie möglich die EC-Karte sperren lassen zu können.

 

Holen Sie sich den Finanzjoker von Barclaycard:

 

Sie erhalten zusätzlich zu Ihrer Barclaycard New Visa eine kostenlose EC/Maestro-Karte. Das Besondere an dieser EC/Maestro-Karte ist, dass Ihr Konto bei getätigten Umsätzen mit dieser Karte nicht sofort belastet wird. Sie erhalten bei der EC/Maestro-Karte ein zinsfreies Zahlungsziel von bis zu 2 Monaten.

Barclaycard New Visa - Hier informieren und beantragen >>>


Ausführliche Vergleiche der besten Kreditkarten finden Sie hier:
Kreditkarten-Vergleich >>>