Kostenlose Mastercard und Visacard im Vergleich
Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Die EC-Karte heißt in Zukunft Girocard bzw. Girokarte

GirocardGirocard - an diesen Namen müssen Sie sich künftig gewöhnen, wenn Sie bargeldlos bezahlen oder am Automaten Geld abheben möchten. Denn die EC-Karte wird Stück für Stück durch die Girocard ersetzt.

Doch für die Besitzer der rund  93 Millionen EC-Karten in Deutschland ändert sich zunächst nichts. Sie können Ihre EC-Karte ganz normal bis zum Ablaufdatum weiter benutzen. Für all diejenigen die eine neue Karte beantragt haben, erhalten ab jetzt gleich die neue Girocard.

Grund für den Namenswechsel ist die Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrsraums SEPA. Wie der Zentrale Kreditausschuss weiter mitteilte, sollen so die Bürger mit ihrer Girocard Geldgeschäfte in den 31 SEPA-Staaten genau so führen können wie im Heimatland. Zurzeit ist die Girocard jedoch nur in Deutschland und teilweise in Österreich, Italien, Spanien, Portugal und Großbritannien verbreitet.




Mit der Einführung der Girokarte entsteht auch eine europäische Alternative zur weltweiten Maestro-Card, die zum Kreditkartenkonzern Master Card gehört. Mit dem Wechsel des Namens ändert sich auch das Logo, welches sich ab jetzt auf allen zukünftig ausgegebenen Girocard´s befindet. Das neue Logo wird auch ab sofort auf allen 53.000 Geldautomaten und den rund 600.000 elektronischen Kassen in Kaufhäusern oder Tankstellen in Deutschland zu finden sein.

 

Holen Sie sich den Finanzjoker von Barclaycard:

 

Sie erhalten zusätzlich zu Ihrer Barclaycard New Visa eine kostenlose EC/Maestro-Karte. Das Besondere an dieser EC/Maestro-Karte ist, dass Ihr Konto bei getätigten Umsätzen mit dieser Karte nicht sofort belastet wird. Sie erhalten bei der EC/Maestro-Karte ein zinsfreies Zahlungsziel von bis zu 2 Monaten.

Barclaycard New Visa - Hier informieren und beantragen >>>

Kreditkarten-Vergleich - Die besten Kreditkarten hier vergleichen >>>