Kostenlose Mastercard und Visacard im Vergleich
Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Virtuelle Kreditkarte - Majorcard Prepaid Mastercard Kreditkarte

Die virtuelle Kreditkarte ist eine junge Erfindung. Man benötigt die physische Karte nicht mehr. Zusätzlich zu den konservativen Zahlungsmöglichkeiten, wie Kreditkarten, Überweisungen, Rechnungen, Lastschriften kann ein Kunde speziell für das Onlineshopping die virtuelle Kreditkarte nutzen.

Dabei eröffnet man bei einer Bank, die diese Form anbietet, ein Konto, ein virtuelles Konto. Dieses basiert auf Guthabenbasis, das heißt, dass man immer ein bestimmtes Guthaben auf dem virtuellen Kreditkartenkonto hat und es durch Überweisung, Einzahlung o. ä. wieder auflädt. Hier fallen jedoch für den Kreditkarteninhaber Kosten an. Später begleichen Sie mit dieser virtuellen Kreditkarte im Netz Ihre Zahlungen. Dies erfolgt, wie gewohnt, mit einer Kreditkartennummer, der dreistelligen Prüfnummer und dem Ablaufdatum der Kreditkarte.

Nach Wunsch kann man so viele physische Karten wie gewünscht anfertigen lassen. Dann können Sie die Kreditkarte überall wie eine echte Kreditkarte einsetzen.

Zum Schluss möchten wir Ihnen noch eine besonders attraktive virtuelle Kreditkarte vorstellen. Die Majorcard Prepaid Mastercard Kreditkarte. Sie ist eine Kreditkarte ohne Schufa, die auf Guthabenbasis funktioniert.  Das Aufladelimit beträgt bei dieser Kreditkarte 500,- Euro. So sind Sie bestens gerüstet um Ihre Einkäufe im Internet zu erledigen. Da Sie die Majorcard nur online bestellen können, ist sie spätestens nach drei Werktagen bei Ihnen im Briefkasten.



Ihre Leistungen für die virtuelle Kreditkarte:

die virtuelle Kreditkarte nutzen Sie nur für Ihre Interneteinkäufe
nicht noch eine weitere Plastikkarte in Ihrem Portemonnaie
Sie erhalten nur eine Kartennummer und die zusätzliche Sicherungs-CVC-Prüfnummer

Ihre Leistungen für die normale Kreditkarte:

die Plastikkarte nutzen Sie als normale Kreditkarte im Internet, im Geschäft, am Geldautomaten, um Bargeld im Guthabenrahmen abzuheben
Sie erhalten eine Kartennummer und die zusätzliche Sicherungs-CVC-Prüfnummer




Gemeinsame Leistungen für die virtuelle Kreditkarte und für die normale Kreditkarte:

45,- einmalige Jahresgebühr
Kreditkartenantrag ohne Schufa

500,- Euro Aufladelimit, auf Guthabenbasis
5.000,- Euro maximaler Jahresumsatz mit der Prepaid Mastercard
Plastikkarte: 15,- Gebühr einmalig für 3 Jahre Gültigkeit
Bankauskünfte müssen nicht abgegeben werden
Bargeldabhebung am Geldautomaten:  maximal 500,- Euro
5,- Euro bei Bargeldabhebung am Geldautomaten
Bonitätsprüfung ist nicht notwendig
Kostenfreie monatliche Kontoführung
Ohne Aktivierungsgebühr
Ohne Gebühr für Kartenaufladung
kostenfreie SMS für den Zahlungseingang der ersten Aufladung
0,10 € für SMS für die Benachrichtigung des Zahlungseinganges
Keine Gebühr bei bargeldloser Zahlung im Geschäft
kostenfreie Zusendung des elektronischen Kontoauszuges per e-Mail

Durch ein reines Online-Bestellverfahren ohne Papierkram kann die Plastikkarte spätestens nach 3 Werktagen bei Ihnen Zuhause eintreffen. Diese Kreditkarte ohne Schufa läuft auf Guthabenbasis, schützt so vor Überschuldung und ist im Internet sicheres Zahlungsmittel.  Hier verbergen sich keine versteckten Kosten, keine Kündigungsfrist, keine Mindestvertragslaufzeit. Und das alles diskret und zuverlässig! Die Majorcard Prepaid Mastercard ist besonders gut für Personen geeignet, die keine größeren Kartenumsätze tätigen oder höhere Einzelbeträge per Kreditkarte bezahlen wollen, weil das maximale Aufladevolumen 500,- Euro und die Begrenzung des jährlichen Kartenumsatzes 5.000,- Euro betragen. Für alle anderen empfehlen wir Ihnen die LBB Visa Prepaid. Denn nur bei der LBB Visa Prepaid ist die Aufladesumme und der Maximalumsatz unbegrenzt.

 

>>MajorCard MasterCard beantragen<<

>>Weitere Details zur MajorCard MasterCard finden Sie hier >>


Kreditkarten-Vergleich - Die besten Kreditkarten hier vergleichen >>>