Kostenlose Mastercard und Visacard im Vergleich
Kostenlose Kreditkarten im Vergleich

Personal Identification Number (PIN)

Die PIN beutet in deutscher Sprache: persönliche Identifikationsnummer. Sie ermöglicht dem Karteninhaber zum Beispiel mit seiner Kreditkarte am Geldautomaten Bargeld abheben zu können. Die PIN kann auch bei Bezahlungen verlangt werden, beispielsweise bei der Prepaid-Kreditkarte oder auch bei der EC-Karte, Maestro-Karte oder bei der Debitkarte.

Eine PIN gehört immer zu einer Kreditkarte dazu. Sie besteht aus einer vierstelligen Ziffer. Diese Ziffernfolge können Sie nicht verändern. Sie ist in einem hoch gesicherten Verfahren generiert worden.

Die PIN erhalten Sie direkt von Ihrer Bank per Post in einem verschlossenen Briefumschlag, nachdem Sie Ihre neue Kreditkarte oder Geldkarte zugesandt bekommen haben. Prägen Sie sich diese Nummer gut ein. Schreiben Sie diese nicht auf. Wenn jemand diese Nummer finden würde und die richtige Karte dazu, kann diese Person schnell an Ihr erspartes Geld herankommen.

Wird die PIN dreimal hintereinander falsch eingegeben, wird der Zugang durch die Kartengesellschaft gesperrt. Der Fehlbedienerzähler kann, je nach System der Gesellschaft wieder auf Null gesetzt werden; oder es wird eine neue Karte mit einer neuen PIN erstellt.





Kreditkarten-Vergleich - Die besten Kreditkarten hier vergleichen >>>