Allianz Bank schließt zum 30. Juni: Kunden brauchen neue Kreditkarte

Bloged in Allgemein, News von admin Montag März 11, 2013

Die Allianz Bank schließt zum 30. Juni 2013 ihre Pforten und beendet ihre operative Geschäftstätigkeit. Von der Schließung sind rund 385.000 Kunden betroffen. Während Produkte mit einer fest vereinbarten Laufzeit bis zur Fälligkeit weitergeführt werden, müssen Bestandskunden mit ihren Konten und Kreditkarten zu einer neuen Bank umziehen. Für die meisten Kunden der Allianz dürfte der Wechsel mit positiven Konsequenzen verbunden sein. Denn mit den richtigen Produkten der Konkurrenz kann richtig viel Geld gespart werden.

Im Kreditkartenvergleich können sich interessierte Verbraucher einen Überblick über das marktaktuelle Kartenangebot verschaffen. Dieses umfasst Kreditkarten, die dauerhaft kostenlos und mit praktischen Features ausgestattet sind. Ob Visa oder MasterCard – nur über einen Konditions- und Leistungsvergleich können interessierte Bankkunden die bedarfsgerechte Kreditkarte finden.

Allianz-Kunden sollten sich bereits jetzt auf die Suche nach einer neuen Kreditkarte machen. Denn im Rahmen attraktiver Offerten, wie beispielsweise bei der Barclaycard New Visa, wird Neukunden die Jahresgebühr nicht nur im ersten, sondern auch in den Folgejahren erlassen. Alle Informationen finden Interessierte auf der Seite http://www.kostenlose-kreditkarten.de/barclaycard-new-visa.html .

Selbstverständlich gibt es eine Kreditkarte nur mit ausreichender Bonität. Mit einem negativen Schufa-Eintrag und fehlendem Einkommen wird die Karte nicht herausgegeben. In diesem Fall sind so genannte „Prepaid-Kreditkarten“ eine Lösung. Eine Kreditkarte ohne Schufa funktioniert wie eine herkömmliche Kreditkarte, muss vorher allerdings mit ausreichend Guthaben aufgeladen werden. Eine Übersicht mit den attraktivsten Kreditkarten ohne Schufa finden Kunden hier: http://www.kostenlose-kreditkarten.de/kreditkarten-ohne-schufa/



Leave a Reply

Powered by Wordpress
theme by evil.bert modify by 3Task.de