Mastercard Inc. – Eine Aktie trotz der Bankenkrise

Bloged in Allgemein von admin Donnerstag Juli 17, 2008

Seit Mitte 2006 an der Börse notiert, kennt die Aktie der Mastercard Inc. Bislang nur eine Richtung: nach oben. Zu 43,90 US-Dollar am Tag ihres Börsenganges notiert, steht der Kurs heute bei rund 284 US-Dollar, also rund 6,5-fachen. Wer damals 10.000 US-Dollar in Aktien der Mastercard Inc. investiert hatte, kann sich heute über ein kleines Vermögen von rund 65.000 US-Dollar und einen Gewinn von 55.000 US-Dollar freuen.

Und selbst in 2008, dem Jahr der internationalen Finanzen- und Bankenkrise, zeigt sich die Aktie unbeeindruckt. Notierte Sie im Januar noch bei rund 175 US-Dollar, stieg sie bis heute um über 62 Prozent, und das, während reihum Banken und Hypothekenfinanzierer kollabieren, Investmentgesellschaften riesige Wertberichtigungen und Abschreibungen vornehmen müssen und Konkurrent American Express einen Gewinnrückgang erleidet.

Ein Grund für diese – auch in einem extrem schwierigen Börsenumfeld – konstant positiv Entwicklung ist die immer weiter um sich greifende Akzeptanz von Kreditkarten. Schaut man sich alleine das auf unserem Portal http://www.kostenlose-kreditkarten.de vorgestellte Portfolio verschiedenster Kreditkarten für unterschiedlichste Zielgruppen an, so sieht man eindeutig, dass sich die Banken der wachsenden Nachfrage anpassen.

Ganz im Sinne der Mastercard Inc., welche an jeder Transaktion eines Kreditkartenbesitzers verdient, gibt es neben verschiedensten Banken, die ihren Kunden eine kostenlose Visa Card anbieten, auch jede Menge Kreditinstitute, die eine kostenlose Mastercard im Programm haben. Aber auch im Bereich der Kreditkarten für Studenten oder der so genannten Prepaid Kreditkarten ohne Schufa kommen immer mehr Produkte aus dem Hause Mastercard bzw. werden in Kooperation mit dem amerikanischen Unternehmen aufgelegt. Zwar stößt das neue Logo und die neue Identity von Mastercard nicht überall auf uneingeschränkte Zustimmung, und auch nicht jede Werbemaßnahme kommt bei den Verbrauchern positiv an, wie die Mastercard Werbung zur EM 2008 zeigte. Dem Erfolg scheint das aber keinen Abbruch zu tun.

Und so sind dann auch die aktuellen Zahlen nicht weiter erstaunlich. Am 29.04.2008 vermeldete das US-Unternehmen, dass es den Gewinn zu Jahresbeginn mehr als verdoppelt hat. Für das erste Quartal 2008 wurde ein Nettoergebnis von 446,90 Mio. US-Dollar bekannt gegeben. Im ersten Quartal 2007 betrug dieses Ergebnis noch 214,90 Mio. US-Dollar. Der Gesamtumsatz im Jahre 2007 betrug stattliche 1,20 Mrd. US-Dollar, was einem Zuwachs von rund 30 Prozent gegenüber 2006 entspricht.

Selbst für das laufende Jahr 2008 gibt sich die Mastercard Inc. zuversichtlich, trotz Kreditkrise und stockender Konjunktur ein Wachstum im zweistelligen Prozentbereich zu erreichen. Ein eindrucksvolles Beispiel, wie ein Unternehmen dank innovativer Produkte und einem weltweiten Markennamen in einem Wachstumsmarkt auch in schlechten Börsenphasen überzeugen und wachsen kann. Und die seit November 2007 laufende Kampagne, in welcher Mastercard zum sicheren Online-Shopping informiert, zeigt, wie ernst das Unternehmen das Thema Sicherheit nimmt und auf welch innovative Weise es die Verbraucher darüber informiert (mehr Details zu dieser Kampagne finden interessierte Leser unter dem vorgenannten Link).



Leave a Reply

Powered by Wordpress
theme by evil.bert modify by 3Task.de